Wellnesshotels: Honeymoon oder die kleine Auszeit zwischendurch
wellnesshotel_lefay-garda_resort_infinity_pool

Ob sie sich nun von den Strapazen einer monatelangen Hochzeitsplanung oder des hektischen Lebens allgemein erholen wollen: Diese drei Wellnesshotels am bayerischen Tegernsee, dem österreichischen Achensee oder Italiens Gardasee versprechen die wohlverdiente Verwöhnpause. Von der Redaktion getestet und für gut befunden.

Entspannung auf erhöhter Lage: Lefay Garda

Wer im Angesicht des Sleeping Giant noch vor dem Frühstück Bahnen durch den Sportpool zieht, versteht: Jetzt und hier ist die Welt in Ordnung. Garda-Fans könnten einwenden, das Lefay liege „ja so weit oben“. Eigentlich aber ist die himmelsnahe Position an der Riviera dei Limoni sein größter Trumpf. Mehrere Pools gewähren seelenschmeichelnde Ausblicke, und wen die Wanderlust packt, der findet Pfade hinterm Haus – inklusive einem Achtsamkeits-Trail mit in die Natur eingebetteten Ruhezonen. Dazu gibt’s durchdachte Sportangebote sowie eine leichte, fast ausschließlich regional bezogene italienische Küche.

Und da haben wir noch gar nicht von den fähigen Händen der Treatment-Täter gesprochen. Die individuell zugeschnittenen Massagen waren so gut, dass wir bekennen: selten besseres erlebt. Ein großer Pluspunkt für den Footprint: Seine Energie bezieht das Eco-Resort Lefay fast vollständig aus erneuerbaren Quellen wie dem eigenen Biomasse-Heizwerk oder der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. Wir heben vergnügt den grünen Daumen!

Lefay Garda, ab 290 Euro im DZ/Nacht

wellnesshotel_lefay-garda_resort_infinity_pool
 
wellnesshotel_lefay-garda_resort_outdoor-indoor_swimmin_pool
 
wellnesshotel_vital_gourmet_gli_spaghetti
 
wellnesshotel_spa_energetic_therapeutic_gardens
 
wellnesshotel_lefay-garda_resort_infinity_pool_summertime
 

Wiege des Wellness: das Posthotel Achenkirch

Man sollte nicht über Nachfahren sprechen ohne das Mutterschiff zu erwähnen! Vor zwölf Jahren übernahm Karl C. Reiter das Posthotel von seinen Eltern – jenen Visionären, die den dubiosen Begriff „Wellness“ bereits 1982 in die Welt trugen. Manche sprechen gar von der „Wiege“ am Achensee. Reiter machte es zum Adults-only-Resort.

Der junge Gastwirt hat schon 30 Schaukeln beim Handwerker bestellt. Für die nächste Riege neuer Zimmer. Sein Interior-Konzept ist eine alpenländische Interpretation des Wabi-Sabi. Seine Vision für das Resort: ein entspannt-luxuriöser Spielplatz für Erwachsene. Als Familienvater weiß er aus erster Hand: Eltern, die sich mal auf sich konzentrieren, vielleicht sogar das Kind in sich wiederentdecken, haben auch die glücklicheren Sprösslinge.

Das ungewöhnlich vielfältige Wellness-Angebot legt den Fokus auf Bewegung und Traditionelle Chinesische Medizin (Vater Reiter ludt schon Mönche an den Achensee, als das Reisen in ferne Länder noch keine Selbstverständlichkeit war). Daher greift man hier auf eine Erfahrung in der TCM zurück, die in unseren Breitengraden ihresgleichen sucht. Eine besondere und besonders gute Idee ist auch der neue „Dom der Stille“: Auf Wasserbetten liegend lässt man sich von sanft wechselndem Farblicht oder dem Plätschern des Brunnes in der Mitte des Rondells berieseln. Zu sich kommen und fernab von allem sein – das funktioniert hier wirklich.

Posthotel Achenkirch, ab 146 Euro pro Person und Nacht

wellnesshotel_posthotel-maxum-09526
 
wellnesshotel_posthotel_ark1852
 
wellnesshotel_posthotel2014-08585
 
wellnesshotel_posthotel_po88_versunkener-tempel
 
wellnesshotel_posthotel_po58_pfad-des-wassers-versunkener-tempel
 
wellnesshotel_posthotel_2214
 

 

Ein Spa mit Ausblick: Das Tegernsee

Seit die Zimmer dieses wunderbar skandinavisch angehauchte Make-over bekommen haben, lassen wir es uns sogar noch lieber in dem nur eine knappe Stunde von München entfernten Wellnesshotel gut gehen. Schon allein die herrlichen Blicke auf den Tegernsee und umliegenden Hausberge sind eine Reise wert. Übrigens sind auch Tagesgäste jederzeit im gerade erweiterten Spa willkommen: Von Montag bis Freitag können auch nicht eingecheckte See-Besucher hier Pool, Saunen und Anwendungen fröhnen. Kosten: 69 Euro inkl. Bademantel, Handtüchern, Slippern und 20 Minuten Beauty-Treatment.

Das Tegernsee, ab 255 Euro im DZ/Nacht

wellnesshotel_das_tegernsee_haus_quirin_zimmer_leseecke
 
wellnesshotel_das_tegernsee_haus_tegernsee_doppelzimmer_superior_mit_berblick_1
 
wellnesshotel_das_tegernsee_sengerschloss_alpenbrasserie_2
 
Das Tegernsee
 
wellnesshotel_das-tegernsee_spa_neuer-ruhebereich-ab-sommer-2016
 
FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint