Von wegen kalt: Wie Sie Blau gemütlich einsetzten

Die Behaup­tung, dass Blau kalt sei, ist genau­so falsch wie die Annah­me, dass Gelb immer son­nig sei und Weiß die Räu­me hel­ler mache.“ Wie viel­schich­tig der Deut­schen liebs­te Grund­far­be ist und wie man die blaue Wand gekonnt gestal­tet, erklärt Farb­ex­per­tin Anna von Mangoldt.

Mal kalt mal warm

Der Blau­tö­ne gibt es vie­le: grün-, vio­lett- oder grau­sti­chi­ge, kla­re, har­te und wei­che, zurück­hal­ten­de. Nuan­cen, die einen leich­ten Rot­an­teil ent­hal­ten, wer­den meist eher als warm emp­fun­den – noch bevor man sich des Rot­an­teils wirk­lich bewusst ist. „Grund­sätz­lich gilt, dass häu­fig die mitt­le­ren und sat­ten Blau­tö­ne wär­mer wir­ken, als die stark auf­ge­hell­ten Vari­an­ten. Denn der hohe Weiß­an­teil lässt eine blaue Wand oft kühl und schnell ein­fach mal fade wir­ken. Man soll­te also bei der Farb­wahl nicht glau­ben, dass hel­le Blau­tö­ne auch gleich freund­li­cher wir­ken. Meis­tens ist das Gegen­teil der Fall,“ weiß Anna von Man­goldt.

Bei der Wand- oder Raum­ge­stal­tung kommt es nicht nur sehr auf die Art des Blau­to­nes an, son­dern auch auf die Ober­flä­chen­be­schaf­fen­heit. Ein müdes, mat­tes Grau­blau wirkt zum Bei­spiel zurück­hal­ten­der als ein hoch­glän­zen­des, domi­nan­tes Preu­ßisch­blau. Auch beein­flus­sen die übri­gen Mate­ria­li­en und Far­ben im Raum die Wir­kung. So lässt Eis­blau mit grau­en Möbeln und Acces­soires ein küh­les, luf­ti­ges Raum­kli­ma ent­ste­hen, wäh­rend ein mit Rot oder Oran­ge ergänz­tes Petrol gemüt­lich und warm wirkt.

wandgestaltung-Hellblaue_Tapete_mit_marritimem_Motiv_Little Greene     wandgestaltung-Giovanni_29_Styling_AnnavonMangoldt_Farben klein

Starke Töne

Ultra­ma­rin oder Indi­go zäh­len zu den am häu­figs­ten genann­ten Lieb­lings­far­ben der Deut­schen. Sie eig­nen sich vor allem als Akzent­far­be oder für sehr klei­ne Räu­me. In grö­ße­ren Räu­men soll­te man ein kräf­ti­ges Blau durch Bil­der oder Spie­gel unter­bre­chen, rät der Farb­pro­fi. Es muss dabei nicht unbe­dingt dun­kel sein, son­dern viel­leicht auch mal ein sprit­zi­ges Tür­kis. Daher lau­tet die Emp­feh­lung: bes­ser als Hin­ter­grund für Kom­ple­men­tär­kon­tras­te wie Oran­ge, Gelb oder Rot ein­set­zen. Damit sorgt die blaue Wand für eine posi­ti­ve Span­nung im Raum.

wandgestaltung-Apartment Therapy-52a7ec84697ab0077000b561._w.540_s.fit_     wandgestaltung-Wohnen_Design_Ingo_Stein_Einrichter_Interior_kurios_Decohome_Ingo_Stein-Haus_5665

Trendfarbe Blau-Grau

So beliebt Blau­tö­ne mit einem kla­ren Grau­stich der­zeit auch sein mögen, soll­ten Heim­wer­ker im Farb­rausch auf­pas­sen – bei schlech­tem Wet­ter wir­ken die­se schnell wie ein Grau­ton. Den­noch ist die Beliebt­heit ver­ständ­lich: Sie ste­hen für Ele­ganz und Stil­si­cher­heit und pas­sen auch zum luf­ti­gen Land­haus­stil. Und in Kom­bi­na­ti­on mit wei­ßem Holz­bo­den und hel­len Möbeln kom­men auch Skan­di-Style-Lieb­ha­ber damit auf ihre Kosten.

wandgestaltung-Alpina_Feine_Farben_Ruhe_des_Nordens_hochauflîsend klein     wandgestaltung-Apartment Therapy-51fdaa4674c5b67285002b26._w.540_s.fit_

Ein echtes Allroundtalent

Ein unschlag­ba­res Dop­pel ist die klas­si­sche Kom­bi­na­ti­on aus Blau und Weiß. Wie kaum eine ande­re steht sie für Klar­heit und Fri­sche, wie es uns auch die Mode jedes Früh­jahr erneut vor Augen führt. Gera­de im hel­le­ren Bereich wird den Nuan­cen eine beru­hi­gen­de Wir­kung zuge­spro­chen, wes­halb sie eine belieb­te Schlaf­zim­mer­far­ben dar­stel­len. Ein Mix unter­schied­li­cher Blau­tö­ne erzeugt eine dyna­mi­sche Raum­stim­mung und för­dert die Kon­zen­tra­ti­on, wie es etwa in einem Arbeits­zim­mer nütz­lich sein kann. Bevor man also zum Pin­sel greift oder grei­fen lässt, soll­te man gut über­le­gen, wel­che Wir­kung mit der Far­be im Eimer erzielt wer­den soll. Erst dann kann man getrost blaumachen.

wandgestaltung-crushing_for_indigo_cult_frenchbydesign_blog     wandgestaltung-Dulux_CF14_Trendfarbe_Opal_4 klein

Bil­der von oben nach unten:

Titel­bild: Design Ten­den­ci­es

Tape­te „Hamp­s­te­ad“ mit Stadt­mo­tiv: Litt­le Gree­ne und Bil­der­ga­le­rie vor dun­kel­blau­er Wand: Krei­de­emul­si­on „Gio­van­ni“ von Anna von Mangoldt

Flur in Tür­kis: Apart­ment Therapy

Knall­blau strich Ein­rich­ter Ingo Stein sei­nen Trep­pen­auf­gang / Foto: Sabri­na Rothe

Sanf­te Töne: Alpi­na Fei­ne Far­ben „No. 14 Ruhe des Nor­dens

Bad in Blau­grau: Apart­ment Therapy

Schlaf­zim­mer in Nacht­blau: French by Design

Blau-Kom­bi fürs Dyna­mik im Home Office: Dulux

Lust auf ein Make­over bekom­men? Wir schen­ken Ihnen 2,5 Liter hoch­wer­ti­ge Wand­far­be von Far­row & Ball für ein Zwei-Jah­res-Abo von DECO HOMEHier geht’s zu Wunsch­far­be und Abo!

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Weitere Empfehlungen

Suche starten