Nachgefragt: Wie style ich ein Bambusdessin?

In der vier­ten Aus­ga­be unse­rer „Nachgefragt“-Serie wid­men wir uns rei­nem Lei­nen. Aller­dings nicht in der farb­neu­tra­len Vari­an­te, die in Land­häu­sern und Skan­di­na­vi­en-Inte­ri­eurs die­ser Welt durch­ze­le­briert wird, son­dern als frisch inter­pre­tier­tes Asia-Design. Tho­mas Beh­rens von Wohn­kul­tur Beh­rens in Ham­burg erklärt, wie man das extra­va­gan­te Bam­bus­dessin „Une nou­vel­le aven­ture“ von Éli­tis rich­tig stylt.

Herr Beh­rens, was asso­zi­ie­ren Sie mit die­sem Stoff?
Bei Bam­bus den­ke ich natür­lich sofort an Asi­en, spe­zi­ell Chi­na und Japan. In der asia­ti­schen Kul­tur hat Bam­bus einen hohen Stel­len­wert. Er ist gene­rell ein sehr klas­si­sches Motiv in der asia­ti­schen Kunst. In Chi­na steht er für ein lan­ges Leben, in Japan hin­ge­gen für Rein­heit. Dar­über hin­aus wird er in Japan mit Kie­fern­zwei­gen und Pflau­men­blü­ten am Ende des Jah­res auch als Glücks­brin­ger vor die Tür gestellt.
 
In wel­cher Archi­tek­tur und spe­zi­ell in wel­chen Raum passt er?
Ich fin­de die­ser Stoff passt her­vor­ra­gend zur Archi­tek­tur der 50er Jah­re – sach­lich modern, mit kla­ren Lini­en. Er kann im Wohn- und Ess­be­reich eben­so wie in der Küche ein­ge­setzt wer­den. Beson­ders schön wirkt er, wie ich fin­de, in einem Wintergarten.
 
Wie wür­den Sie das Des­sin kombinieren?
War­um nicht im The­ma blei­ben? Für einen Win­ter­gar­ten wür­de ich die Kol­lek­ti­on „Mimi“ von Lane Ven­ture ein­set­zen. Das geht indoor genau­so wie out­door. Das bito­nal pul­ver­be­schich­te­te Alu­mi­ni­um ist Bam­bus nach­emp­fun­den. Es ist funk­tio­nal und leicht und ein beson­de­res Design.
Lane-Venture-Kollektion_Mimi-Nachgefragt-Thomas-Behrens-decohome.de
Für den Wohn- und Ess­be­reich fal­len mir spon­tan gleich meh­re­re Kol­lek­tio­nen ein: McGui­re zum Bei­spiel ist ein Spe­zia­list für Bam­bus- und Rattanmöbel.
McGuire-Bamboo-Dinig Table-Nachgefragt-Thomas-Behrens-decohome.de

Foto: Wohn­kul­tur Behrens

McGui­re hat gera­de auch eini­ge Stü­cke aus dem sehr sel­te­nen schwar­zen Bam­bus vor­ge­stellt, das wäre natür­lich ein beson­de­rer Effekt. Aber auch ein gol­de­ner Bam­bus-Ess­tisch ist ein abso­lu­ter Hin­gu­cker. Leicht und fun ist zudem die Kol­lek­ti­on von Cele­rie Kem­ble. Sie lässt Bam­bus­mö­bel in Mes­sing gießen.
 
Wie kann man die­ses Motiv schnell und unkom­pli­ziert in ein bereits bestehen­des Ensem­ble integrieren? 
Für eine schnel­le, weni­ger kos­ten­in­ten­si­ve Vari­an­te wür­de ich bei­spiels­wei­se in der Küche ein Raff­rol­lo mit farb­lich pas­sen­den Acces­soires vor­schla­gen: Ein Glücks­bam­bus (eigent­lich ein Dra­chen­baum) in einer schlan­ken, hohen Vase in einem pas­sen­den Grün-Gelb, dar­auf abge­stimm­te Ker­zen und eine fla­che Scha­le mit Zitro­nen und Limetten.
Elitis-Une-nouvelle-aventure-Giardino-Collection-mit-Zitronen-Nachgefragt-Thomas-C-Behrens-decohome.de
 
Ist ein Küchen­t­re­sen mit Ess­be­reich vor­han­den, kön­nen die Sitz­flä­chen der Stüh­le im glei­chen Stoff bezo­gen oder Tisch­sets ange­fer­tigt wer­den. Gene­rell kann man schnell mit Kis­sen oder Vor­hän­gen Akzen­te set­zen, die mit klei­ne­ren Acces­soires wie Ker­zen, farb­lich pas­sen­den Bil­der­rah­men oder der ent­spre­chen­den Wand­far­be ohne gro­ßen Auf­wand fort­ge­setzt wer­den können.
Wie schon eini­ge mei­ner Vor­gän­ger in die­ser Rubrik erwähn­ten, könn­te die auf­wän­di­ge­re Vari­an­te eine Wand­be­span­nung sein. Muti­gen emp­feh­le ich ein mit die­sem Stoff bezo­ge­nes Sofa und dazu pas­sen­den uni­far­be­nen Wurf­kis­sen als abso­lu­ten Eye­cat­cher im Wohnzimmer.
Durch die Farb­ge­bung des Stof­fes sind ver­schie­de­ne Atmo­sphä­ren mög­lich. Greift man den Grund­ton zusam­men mit dem Rosa auf, kre­iert man einen sehr ver­spiel­ten, femi­ni­nen Look. Der Fokus auf Grund­ton in Kom­bi­na­ti­on mit Beige bringt Fri­sche. Wählt man Schwarz als Bezie­hungs­far­be, so kommt ein ganz stark mas­ku­li­nes Ele­ment ins Spiel.
Was passt gar nicht dazu?
Geo­me­tri­sche Mus­ter fin­de ich hier unan­ge­bracht. Der Stoff lebt von den orga­ni­schen For­men des Bambus.
Beschrei­ben Sie Ihre Arbeit und Ihren Stil.
Zeit­los, ele­gant aber nie modisch. Eine Ein­rich­tung soll Bestand haben und mit ihren Besit­zern leben. Luxus ist dabei kein Wider­spruch. Zudem darf der Kom­fort dem Design nicht zum Opfer fal­len. Bei uns geht es immer um den Kun­den, dar­um, wie er lebt und was er liebt. Vie­le der von uns ver­tre­te­nen Her­stel­ler bie­ten ihre Pro­duk­te auch maßgeschneidert.
Trendzimmer-2017-Elitis-Une-nouvelle-aventure-Giardino-Collection-mit-Zitronen-Nachgefragt-Thomas-C-Behrens-decohome.de

In Koope­ra­ti­on mit dem Pre­mi­um-Immo­bi­li­en­mak­ler Dah­ler & Com­pa­ny ent­stand im Ber­li­ner Show­room von Wohn­kul­tur Beh­rens das Trendzimmer

Titel­bild: Lei­nen „Une nou­vel­le aven­ture“ aus der Kol­lek­ti­on „Giar­di­no“ von Éli­tis. Es liegt 136 cm breit und kos­tet 216 Euro pro Meter. Auf Wunsch auch mit flamm­hem­men­der Ausrüstung.
FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Weitere Empfehlungen

Suche starten