Tolle Tapete: abstrakte Palmen im Art-déco-Stil

Wir ver­set­zen uns mit Tape­te „Palm“ von Paper Mint auf sehr moder­ne Art zurück in die Ära des Art déco. Was die­se Epo­che aus­macht und wie Sie die Print-Tape­te des jun­gen fran­zö­si­schen Labels am bes­ten einsetzen.

Die Art déco Ära

Ob ein­zel­ne Blät­ter, als gan­zes Gewächs oder gepaart mit wil­den Dschun­gel­tie­ren – kaum ein Motiv war in den letz­ten Mona­ten so infla­tio­när zu sehen wie Pal­men. Dabei reicht die Beliebt­heit des Motivs weit in die Geschich­te zurück (mehr dazu lesen Sie hier). Wäh­rend der Zeit des Art déco erfreu­te sich das Pal­men­de­sign beson­ders in abs­trak­ter Form gro­ßer Beliebtheit.

Ent­stan­den ist die Stil­be­we­gung Anfang des 20. Jahr­hun­derts und fand sei­nen Höhe­punkt – wo sonst – im mon­dä­nen Paris. Im Ein­rich­tungs­be­reich wer­den vor allem Möbel und Acces­soires aus den 1920er-30er Jah­ren unter den Begriff des Art déco gefasst.

Zwar fehlt ein zugrun­de lie­gen­des Stil­merk­mal, aller­dings sind pla­ka­ti­ve und sti­li­sier­te Dar­stel­lung von flo­ra­len wie orga­ni­schen, aber auch gra­fi­schen Moti­ven mit Metall­ef­fek­ten sowie die gestal­te­ri­sche Ver­bin­dung von ele­gan­ten For­men, kost­ba­ren Mate­ria­len und star­ken Far­ben cha­rak­te­ris­tisch. Daher auch der Name: auf Deutsch „deko­ra­ti­ve Kunst“.

paper-mint-palmen-tapete-art-deco-le_palm_bordeau-beige_dunkelblaues-sofa-decohome.de

Wie setze ich eine solche Tapete ein?

Kräf­ti­ge Far­ben und eine sti­li­siert-gra­fi­sche Dar­stel­lung fin­den sich auch auf Tape­te „Palm“ des jun­gen fran­zö­si­schen Labels Paper Mint. Damit das Pal­men-Motiv den Raum nicht erschlägt, emp­fiehlt es sich, eine ein­zel­ne oder hori­zon­tal hal­bier­te Wand (wie auf unse­rem Titel­bild) damit zu tape­zie­ren. Wem das zu wenig ist, der kann sich in klei­nen Gäs­te­toi­let­ten oder Bade­zim­mern mit einem Rund­um-Look aus­to­ben. Wow-Effekt garantiert!

Kom­bi­nie­ren wür­den wir das Des­sin mit Möbeln und Acces­soires im Mid Cen­tu­ry Design oder moder­nen Lini­en, was eine tol­le Raum­wir­kung her­auf­be­schwört. Wich­tig ist nur, dass es ein har­mo­ni­sches Farb­kon­zept gibt. Dazu Far­ben aus der Tape­te auf­grei­fen oder neue stim­mi­ge Töne dazu kom­bi­nie­ren. Gene­rell soll­ten nicht mehr als fünf ver­schie­de­ne Nuan­cen auf­ein­an­der­tref­fen, sonst kann es schnell unru­hig und zusam­men­ge­wür­felt wirken.

Tape­te „Palm“ gibt es in sechs Farb­va­ri­an­ten und fünf ver­schie­de­nen Qua­li­tä­ten, ab 62,20 Euro die Rol­le über Paper Mint.

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Weitere Empfehlungen

Suche starten