Unser Lieblingsstoff im Mai

Nach Fla­min­gos, Melo­nen und Zitro­nen kommt die Pal­me! Das Gute: das Motiv ist zeit­lo­ser als sei­ne Vor­gän­ger. War­um das so ist oder wie ein fein bestick­ter Baum­woll­stoff uns gera­de aus dem Häus­chen lockt …

Der gro­ße Vor­teil des Pal­men­mo­tivs ist: Sie ist nicht nur schön anzu­se­hen und erin­nert uns vage an laue Tage unterm Son­nen­schirm – sie hat Geschich­te. Schon­mal in den Kalen­der geschaut und nach­hal­tig gefragt, was genau am Palm­sonn­tag eigent­lich gefei­ert wird?

Die symbolische Bedeutung der Palme

An die­sem Tag wird dem Ein­zug Jesu in Jeru­sa­lem gedacht: Auf einem Esel trot­tend wur­den „dem Sohn Davids“ Palm­we­del zu Füßen gelegt. Eine beson­de­re Ehre und gleich­zei­tig Affront für die Römer, da die Zwei­ge auch ihnen als Zei­chen von Leben und Sieg gal­ten. Schon in der heid­ni­schen Tra­di­ti­on soll­ten zu Ostern ver­gra­be­ne, geweih­te Wedel für frucht­ba­re Fel­der sor­gen oder das Haus vor Feu­er schüt­zen. Und noch heu­te klei­den Palm­we­del-schwin­gen­de Hei­li­ge diver­se Wap­pen, etwa Cor­du­la von Köln, der Hei­li­ge Georg oder Cyriak von Rom – es ist das Sym­bol ihres Tri­umphs in Tod und Auf­er­ste­hung. Nicht zuletzt ist die Gol­de­ne Pal­me von Can­nes, einer der wich­tigs­ten inter­na­tio­na­len Film­prei­se, eine direk­te Reinkar­na­ti­on des Cannes’schen Stadtwappens.

Cooler Stoff mit Palmenmotiv

Viel­leicht ist es also eine unter­be­wuss­te Ahnung der beson­de­ren Bedeu­tung, die die­ses Motiv gera­de so popu­lär macht. Viel­leicht auch die­ser Hauch von Vin­ta­ge-Jet­set-Gla­mour, dem Mia­mi oder Capri der Sech­zi­ger Jah­re. Fakt ist jeden­falls: Ein biss­chen Exo­tik hat noch kei­nem Ambi­en­te gescha­det und das Pal­men­mo­tiv passt wun­der­bar zu den gan­zen Zim­mer­pflan­zen, die gera­de wie­der unse­re Räu­me bele­ben. Daher kommt hier unser aktu­el­ler Lieb­ling: Deko­ra­ti­ons­stoff „Mala­bar“ von JAB Anstoe­tz (sie­he Titel­bild). Die Baum­wol­le mit tür­ki­sem, gel­bem, blau­em oder beige­far­be­nem Stick-Des­sin liegt 150 cm breit, ist ab 165 Euro der Meter zu haben und klei­det von Fens­tern, Reka­mie­ren oder Kis­sen alles, was nicht lang­wei­lig sein muss.

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Weitere Empfehlungen

Suche starten