Meisterhafter Mid Century Mix: Apartment Grace in Monaco

Das Apart­ment Grace ist im coo­len Vin­ta­ge-Stil eine Zeit­ma­schi­ne mit nur einer Desti­na­ti­on: der gol­de­nen Ära des Jet­sets in Mon­te Carlo. 

Mit sei­nen 380 Qua­drat­me­tern Flä­che ist das Apart­ment eher eine Sel­ten­heit im eng bebau­ten Stadt­staat Mona­co. Für den Wohn­traum mit Meer­blick wur­den zwei Woh­nun­gen in einem 70er-Jah­re-Hoch­haus in einer der teu­ers­ten Stra­ßen der Welt ver­eint. Die Ein­rich­ter Hum­bert und Poy­et hauch­ten ihm mit einen coo­len Mid-Cen­tu­ry-Mix aus sel­te­nen Vin­ta­ge-Schät­zen den Flair ver­gan­ge­ner Zei­ten ein.

deco-home_wohnen_homestory_emil-humbert-012

Ess­tisch und Stüh­le stam­men aus der Mai­län­der Dimo­re Gal­le­ry, dar­über schwebt Leuch­te „Sput­nik“ von Fede­le Papagani

Das Apartment zeigt unsere Vision des Riviera-Lifestyles, diese einzigartige Mischung aus Urbanität und mediterranem Lebensgefühl“

 

deco-home_wohnen_homestory_emil-humbert-009

Im Wohn­raum ver­strö­men Vin­ta­ge-Möbel das Flair ver­gan­ge­ner Zeiten

Ein Lehrstück über stilsicheren Mid-Century-Mix

Ein zeit­lo­ser, unauf­dring­li­cher Luxus erfüllt das Apart­ment mit einem nost­al­gi­schen Flair. „Wir woll­ten jedem Raum eine coo­le 60er- Jah­re-Atmo­sphä­re ver­lei­hen“, sagt Hum­bert. Für die Ein­rich­tung begab er sich mit Part­ner Poy­et auf die Suche nach alten Design­klas­si­kern. In Paris und Mai­land fan­den Sie Mid-Cen­tu­ry-Schät­ze auf Floh­märk­ten und in Gale­ri­en, zum Bei­spiel ein Day­bed von Jean Prouvé.

Mit Stof­fen und Far­ben erneu­er­ten die Ein­rich­ter die sel­te­nen Stü­cken und kom­bi­nier­ten sie mit exklu­si­ven Eigen­ent­wür­fen und den Comic-ähn­li­chen Kunst­wer­ken des Pari­ser Illus­tra­tors Pierre Le-Tan. Maß­ge­schnei­der­te, redu­zier­te Ein­bau­ten geben den bunt ein­ge­sam­mel­ten Objek­ten die rich­ti­ge Büh­ne, dank der man beim Rund­gang kei­ne Kulis­se mit muse­al arran­gier­ten Ein­zel­stü­cken durch­wan­dert, son­dern eine abso­lut wohn­li­che Ver­beu­gung vor einer prä­gen­den Stil­epo­che erlebt – ein Mus­ter­bei­spiel für den gelun­ge­nen Stilmix.

 

deco-home_wohnen_homestory_emil-humbert-034

Meer­blick und strah­len­des Rivie­ra-Blau in der Loggia

deco-home_wohnen_homestory_emil-humbert-015

Die groß­for­ma­ti­gen Fotos erzeu­gen einen künst­le­ri­schen Stil­bruch zu der Mid-Cen­tu­ry-Sitz­grup­pe mit neu bezo­ge­nen Ses­seln. Die Cof­fee Tables sind exklu­si­ve Eigen­ent­wür­fe von Hum­bert & Poyet

 

Der moderne Monaco-Chic

Inspi­ra­ti­on für die Ein­rich­tung des Apart­ments fan­den Hum­bert und Poy­et vor allem vor den Türen des Apart­ments: die Lar­vot­to-Strand­pro­me­na­de und der geal­ter­te Charme der Hoch­haus­fas­sa­de gaben die Stil­rich­tung vor. Ide­en schöpf­te das Duo auch in den Bil­dern von Slim Aarons, der wie kein ande­ren Foto­graf die Swim­ming­pool-Gran­dez­za der ver­gan­ge­nen mone­gas­si­schen Zei­ten fest­hielt. Außer­dem spie­gelt sich die direk­te Umge­bung des Hau­ses im Inte­ri­eur: Pal­men­blät­ter und ein end­lo­ses Rivie­ra-Blau leuch­ten von Tape­ten und Möbel­stof­fen, eine ele­gan­te Ver­knüp­fung von drin­nen und draußen.

Die Innen­ar­chi­tek­ten ver­glei­chen ihre Arbeit mit der eines Regis­seurs: Jeder Raum ist eine Büh­ne, jeder Raum eine ande­re Emo­ti­on. So wun­dert es nicht, dass sie Grace Kel­ly als Namens­ge­be­rin für das Apart­ment wähl­ten – und dass spä­tes­tens bei Son­nen­un­ter­gang ein Hap­py End dabei herauskommt.

 

deco-home_wohnen_homestory_emil-humbert-031

Die Innen­ar­chi­tek­ten Hum­bert und Poy­et betrei­ben Büros in Paris und Monaco

deco-home_wohnen_homestory_emil-humbert-021

Eine Tape­te greift die Umge­bung des Apart­ments auf – die Pal­men­ge­säum­te Strand­pro­me­na­de Monacos

deco-home_wohnen_homestory_emil-humbert-15563_retouchefa_2

Das Vin­ta­ge-Day­bed von Jean Prou­vé vor einer Tape­te von Cole & Son

deco-home_wohnen_homestory_emil-humbert-025

Geschichts­träch­ti­ge Ein­zel­stü­cke for­men das wohn­li­che Ambi­en­te des Apartments

deco-home_wohnen_homestory_emil-humbert-024

Mit gra­fi­schen Mus­tern, hier als Tape­te von Cole & Son, wir­ken die Vin­ta­ge­stü­cke durch­aus zeitgemäß

 

Mehr inspi­rie­ren­de Wohn­ge­schich­ten gibt’s hier.

Fotos: Fran­cis Ami­and / Text: Julia Strauß

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Weitere Empfehlungen

Suche starten