So schön wohnt Beastie Boy Mike Diamond in Malibu

Dank Archi­tek­tin Bar­ba­ra Bestor ver­wan­del­te sich die­ses Strand­haus in Mali­bu zum liebs­ten Auf­ent­halts­ort von Beas­tie Boy Mike Dia­mond und sei­ner Familie.

Mike Dia­mond, in den 1990ern bekannt gewor­den als Mike D, Grün­dungs­mit­glied der Hip Hop-Grup­pe Beas­tie Boys, wähn­te sich am Ziel sei­ner Träu­me. Er leb­te mit sei­ner Frau, Regis­seu­rin Tam­ra Davis, in Los Feliz. Stars wie Leo­nar­do di Cabrio, der hier auf­wuchs, lie­ben das ele­gan­te von Vil­len im spa­ni­schen Kolo­ni­al­stil gepräg­te Stadt­vier­tel mit Blick über Los Ange­les. Es konn­te wohl kaum einen schö­ne­ren Ort geben.

Barbara-Bestor-Malibu-Beach-House-Photos-Laure-Joliet-decohome.de

Doch dann zeig­ten Freun­de ihnen einen ver­steckt gele­ge­nen Strand­ab­schnitt, den sie nach der Geburt ihres ers­ten Soh­nes Davis immer häu­fi­ger besuch­ten. „Hier waren meist nur weni­ge Men­schen. Del­fi­ne tum­mel­ten sich im Was­ser und ein Stück wei­ter gab es gute Wel­len zum Sur­fen,“ erin­nert sich Mike. Und schwärmt: „Am Hori­zont sieht man die gan­ze San­ta Moni­ca Bay und bei gutem Wet­ter kann man Palos Ver­des und manch­mal sogar Cata­li­na Island sehen.“

Wohnen mit Sonne, Sand und Wellen

Doch aus­schlag­ge­bend für den Kauf ihres Mali­bu Beach Hou­se war letzt­end­lich sei­ne Nähe zum Strand. Das fla­che, lang­ge­streck­te Gebäu­de mit drei Schlaf­zim­mern und meh­re­re klei­ne Gäs­te­häu­ser umgab eine gro­ße Obst­wie­se, an die nur die Pfer­de­wei­de des Nach­barn grenz­te. Sämt­li­che Archi­tek­ten, die das Paar kon­sul­tier­te, schlu­gen uni­so­no vor, alles abzu­rei­ßen und neu zu bauen.

Barbara-Bestor-Malibu-Beach-House-Vintage-Sofa-Photos-Laure-Joliet-decohome.de

Sanftes Makeover

Tam­ra und Mike such­ten jedoch nach einer güns­ti­ge­ren Lösung. Sie woll­ten die bestehen­den Gebäu­de reno­vie­ren und mit­ein­an­der ver­bin­den. Eine Lösung, die auch ihrer lang­jäh­ri­gen Freun­din Archi­tek­tin Bar­ba­ra Bestor gefiel. „Bar­ba­ra küm­mer­te sich um alle archi­tek­to­ni­schen Details, wäh­rend ich mich um die Ein­rich­tung küm­mer­te,“ erzählt Mike, der neben sei­ner Musik auch eine gro­ße Lei­den­schaft für Innen­ein­rich­tung hegt.

Bohemian Barbara

Seit rund 15 Jah­ren ver­kör­pert die in Los Ange­les gebo­re­ne Archi­tek­tin den Stil des „Bohemi­an Modern“, einer eben­so unkom­pli­ziert läs­si­gen wie preis­lich attrak­ti­ven Vari­an­te des Bohemi­an Styles. Ob die Black­bird-Sied­lung im Stadt­teil Echo Park, der Head­quar­ter der Online­platt­form Nas­ty Gal oder ein Musik­kon­ser­va­to­ri­um in Sil­ver Lake, die Gebäu­de von Bar­ba­ra Bestor zäh­len zu den tren­digs­ten der Stadt.

Barbara-Bestor-Malibu-Beach-House-Kitchen-2-Photos-Laure-Joliet-decohome.de.jpg
 
Barbara-Bestor-Malibu-Beach-House-Kitchen-Photos-Laure-Joliet-decohome.de
 
Barbara-Bestor-Malibu-Beach-House-Dining-Photos-Laure-Joliet-decohome.de.jpg
 
Barbara-Bestor-Malibu-Beach-House-Living-Room-2-Photos-Laure-Joliet-decohome.de.jpg
 
Barbara-Bestor-Malibu-Beach-House-Bedroom-Photos-Laure-Joliet-decohome.de.jpg
 
Barbara-Bestor-Malibu-Beach-House-Bathroom-Photos-Laure-Joliet-decohome.de.jpg
 

Das wurde verändert

Bar­ba­ra Bestor ließ das Dach des Haupt­hau­ses anhe­ben und ver­ein­te vie­le klei­ne Zim­mer zu einem gro­ßen offe­nen Raum, der sich zur Ter­ras­se und Haupt­gar­ten­sei­te kom­plett öff­nen lässt. Das Sat­tel­dach ersetz­te sie durch eine geschwun­ge­ne Schmet­ter­lings­form. „Wir lie­ben bei­de kräf­ti­ge Far­ben. Die leuch­tend gel­be Ein­gangs­tür brach­te den Maler fast zur Ver­zweif­lung, weil es so vie­le Schich­ten brauch­te, bis der Ton voll zur Gel­tung kam,“ erzählt Mike grinsend.

Fließende Übergänge

Gro­ße Schie­be­tü­ren und ver­glas­te Decken­be­rei­che las­sen viel Licht ins Haus und die Über­gan­ge zwi­schen Indoor- und Out­door ver­schwim­men. „Wir wähl­ten für Pols­ter­mö­bel­be­zü­ge drin­nen und Kis­sen drau­ßen die­sel­ben Stof­fe und ent­war­fen für Ess­be­reich und Ter­ras­se die­sel­ben Tische. Indem wir den Ess­tisch raus­tra­gen, kön­nen wir so den Gar­ten­tisch pro­blem­los ver­län­gern, wenn Gäs­te kom­men ‚“ erklärt Mike, der mit dem Label Fla­vour Paper auch eigens eine Tape­te für das Pool­haus entwarf.

Barbara-Bestor-Malibu-Beach-House-Poolhouse-Photos-Laure-Joliet-decohome.de.jpg

Barbara-Bestor-Malibu-Beach-House-Poolhouse-2-Photos-Laure-Joliet-decohome.de.jpg

Obwohl als Som­mer­haus gedacht, wohn­te die Fami­lie bis zur Tren­nung von Mike und Tam­ra fast stän­dig hier. Seit­dem leben die Kin­der hier mit jeweils einem Eltern­teil, da sich das Paar die Betreu­ung teilt. Denn der Lieb­lings­ort der ein­zel­nen Fami­li­en­mit­glie­der ist es bis heu­te geblieben.

www.bestorarchitecture.com

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Weitere Empfehlungen

Suche starten