Hotel Widder – Von Metzgern und Möbeln

Dort wo einst die Zür­cher Metz­ger­zunft über Geschick und Geschich­te bestimm­te (und sich noch heu­te trifft), wur­de ihr zu Ehren ein stylisher Tem­pel der Flei­sches­lust ein­ge­rich­tet – wört­lich gemeint. 

Die Bras­se­rie AuGust ist der kuli­na­risch über­ra­schen­de Teil einer Alt­stadt-Insti­tu­ti­on: das Hotel Wid­der Zürich. Zum Indus­tri­al-Inte­ri­eur in Schwarz-Weiß mit Holz­ak­zen­ten gehört dem The­ma ent­spre­chend eine lan­ge The­ke, hin­ter der aller­lei Schwei­ne­rei zube­rei­tet wer­den. Die Atmo­sphä­re ist warm und freund­lich, wie damals, beim Flei­scher des Ver­trau­ens. Die Kar­te führt neben Pastet­li, Nier­li, Leber­li und Hörn­li auch bekann­tes wie Kalbs­kot­lett in Sal­bei­but­ter oder das, was sich hier „Pre­mier Cru Char­cu­te­rie“ nennt. Feins­ter, hand­fes­ter Aufschnitt.

Einer neu­en Phi­lo­so­phie ist zu ver­dan­ken, dass die Gar­de­ro­be hier trotz geho­be­ner Gas­tro­no­mie und Prei­se leger ist. Luxus in moder­nen Zei­ten, da ist sich Mar­ke­ting-Mana­ger Rene Brug­gra­ber sicher, protzt nicht. Under­state­ment und ent­spann­te Ele­ganz sind sei­nen Gäs­ten heu­te wich­ti­ger. Der Drang zur Indi­vi­dua­li­tät drückt sich auch in einem ganz beson­de­ren Ange­bot aus: Mit Freu­de und viel Witz füh­ren Brug­gra­ber und Kol­le­gen ihre Gäs­te höchst per­sön­lich abge­stimmt durch Kul­tur­stät­ten und Shop­ping­mei­len der char­man­ten Schwei­zer Metropole.

 
 
 
 
 

Auch eine Erkun­dungs­tour des Hau­ses selbst lohnt sich: Über neun, zum Teil mit­tel­al­ter­li­che Alt­stadt-Häu­ser erstreckt sich der Wid­der-Kom­plex. Jedes der 49 Zim­mer ist anders gestal­tet. Ver­ei­nen­des Ele­ment: sagen­haft zahl­rei­che Cor­bu­si­er-Ses­sel und Eames-Loun­ger, gepaart mit zeit­ge­nös­si­scher Kunst. Kann man diver­sen Awards und Stadt­ken­nern Glau­ben schen­ken, vor allem den Whis­key-Lieb­ha­bern unter ihnen, fin­det sich hier auch ein beson­de­res Juwel: Die Wid­der-Bar führt in der tref­fend benann­ten „Libra­ry of Spi­rit“ unter ande­rem 250 Sin­gle Malt Whis­keys, dar­un­ter so manch kara­mellfar­be­ne Rarität.

Klei­ner Tipp am Ran­de: Wer die eng plat­zier­ten Kir­chen­tür­me Zürichs am liebs­ten alle auf ein­mal bestau­nen möch­te, ist auf der Dach­ter­ras­se der Pent­house-Sui­te richtig.

Der Wid­der ist seit bereits 20 Jah­ren eine Insti­u­ti­on und wir befin­den begeis­tert: Noch immer die bes­te Wahl für City­rei­sen­de, die gern ent­spannt und dabei mit­ten­drin sind. Supe­ri­or-Zim­mer im Hotel Wid­der Zürich sind ab 690 Euro buchbar.

Renn­weg 7, Tel. +41–44-224 25 26, www.widderhotel.ch

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Weitere Empfehlungen

Suche starten