Grafischer Bezugsstoff im 50ies Style

Unser neu­er Tex­til-Favo­rit „Pachi­si“ ist eine Hom­mage an die abs­trak­te Kunst. Was den Retro-Charme des gra­fi­schen Bezugs­stoffs modern macht und von wel­cher Kunst wir hier eigent­lich sprechen?

Der Ober­be­griff der abs­trak­ten Kunst ist selbst ziem­lich abs­trakt. Er setzt sich nicht aus einer kon­kre­ten ästhe­ti­schen oder ideo­lo­gi­schen Ver­bin­dung zusam­men son­dern aus ver­schie­de­nen Strö­mun­gen der Klas­si­schen Moder­ne. Ein­zig ver­bind­lich ver­bin­den­des Merk­mal ist die Ver­mei­dung von Gegen­ständ­lich­keit. Es geht nicht mehr um das, was gezeigt wird, son­dern die Mit­tel der Dar­stel­lung: Far­ben und deren Kon­tras­te, Lini­en und die dar­aus ent­ste­hen­den For­men. In der Male­rei ist er die qua­si logi­sche Schluss­fol­ge­rung von Neo­im­pres­sio­nis­mus, Fau­vis­mus (der sich vor allem durch sei­ne inten­si­ve Farb­ge­bung aus­zeich­ne­te), Expres­sio­nis­mus und Kubismus.

Der gra­fi­sche Bezugs­stoff „Pachi­si“ des ita­lie­ni­schen Stof­fe­di­teurs Dedar nun ist ein­deu­tig letz­te­rer Tra­di­ti­on zuzu­ord­nen. Far­bi­ge Qua­dra­te, Recht­ecke und Rau­ten mäan­dern bei­na­he fröh­lich auf schwar­zem Fond umher. Umweht von einem gewis­sen 50er Jah­re Charme, ist er den­noch (oder gera­de des­we­gen) ein mutig moder­nes State­ment zur Lust an Far­be und Form. Und irgend­wie ruft er Asso­zia­tio­nen mit M. C. Eschers per­spek­ti­ven unmög­li­chen Trep­pen­bil­dern wach, oder nicht?

Dedar spricht selbst von „fas­zi­nie­ren­der Unre­gel­mä­ßig­keit“ in sei­ner neu­en Kol­lek­ti­on. Und genau das macht deren Moder­ni­tät aus. Sei­en wir doch mal ehr­lich: Per­fekt ist das neue Lang­wei­lig. Schö­ne Din­ge lie­ben wir immer noch – aber sie dür­fen sich auch mal rei­ben. An ande­ren Tönen, an Ober­flä­chen und For­men. „Pachi­si“ sehen wir übri­gens auf einem gerad­li­ni­gen Möbel, Ses­sel bis Zwei­sit­zer, ob nun retro oder nicht. Dazu viel Holz, ger­ne etwas dunk­le­res Nuss­baum, und als Gegen­pol ein paar run­de For­men – wie Kis­sen, Kopf­tei­le moder­ner Lie­gen, Kunst­ob­jek­ten oder Bei­stell­ti­schen. Wenn er im Farb­spek­trum bleibt, kann der muti­ge Deko­ra­teur sich auch an der Kom­bi­na­ti­on mit ande­ren Mus­tern probieren.

Aber wie immer gilt: Erlaubt ist, was gefällt. Der gra­fi­sche Bezugs­stoff „Pachi­si“ kommt in drei Farb­va­ri­an­ten und wird aus Gar­nen unter­schied­li­cher Zusam­men­set­zung und Dicke gewebt. Zu haben für 293 Euro der Meter über Dedar Mün­chen, Tel. 089‑2368-7670, www.dedar.com

Im Hin­ter­grund auf dem Titel­bild: der geo­me­tri­sche Vor­hang­stoff „Pic Nic“, 196 Euro

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Weitere Empfehlungen

Suche starten