Funky Chalet-Style

Der kla­re Vor­teil von Holz ist ja: Es passt fast zu allem. Hier kom­men drei Tipps zum Ein­rich­ten im moder­nen Cha­let-Style – alle­samt mit einem unge­wöhn­li­chen Dreh. Wir attes­tie­ren: Alles, nur nicht langweilig! 

1. Wagen Sie ein Stoff-Statement

Michel­le Nuss­baum­ers Lese­zim­mer ist rein gestal­te­risch alles ande­re als ruhig: Stuhl­kis­sen, Sofas, Vor­hän­ge und sogar die Wand sind mit dem eigens ent­wor­fe­nen blau-vio­let­ten Baum­woll­stoff aus­ge­stat­tet. Far­ben, die wun­der­bar zum Holz­ton und dem moder­nen Kelim am Boden pas­sen. Die Inte­rior­desi­gne­rin kommt aus Texas, und das sieht man auch ihrem Cha­let im Ber­ner Ober­land an. „Viel hilft viel“ ist in der Ein­rich­tung nicht immer eine gute Idee. Aber durch eine beherz­te Pri­se „Wenn schon, denn schon“ funk­tio­niert Michel­les Feri­en­haus-Kon­zept in der Schweiz. (Titel­bild aus dem Band „Cha­lets mit Stil“ von Kne­se­beck / Fotos: Reto Gunt­li & Agi Simoes)

Unse­re tex­ti­le Idee zum Style: Des­sin „Coro­man­del“ vom bri­ti­schen Her­stel­ler Osbor­ne & Little.

chalet-style_osborne_little_coromandel_decohome-de1

2. Bringen Sie ungewöhnliche Farben ins Spiel

Nur weil ein Cha­let ganz aus Holz ist, heißt das nicht, dass auch alles holz­far­ben sein muss. Der fran­zö­si­sche Inte­rior­desi­gner Hom Le Xuan ver­pass­te die­sem alten Bal­ken­bau einen neu­en Anstrich in Grau und zar­tem Rosé. Ele­men­te wie Tep­pich, Lam­pen­schir­me und Bett­wä­sche grei­fen die Far­big­keit wie­der auf. Zudem ver­pas­sen die­se Tex­ti­li­en dem Schlaf­zim­mer die nöti­ge Wärme.

buch_chalets_decohome_04_s-26_chalets-mit-stil_le-xuan-1

Schlaf­zim­mer aus dem Bild­band „Cha­lets mit Stil“ (Kne­se­beck)

Unse­re tex­ti­le Inspi­ra­ti­on zum Style: Pouf „Lulu“ von Made.com in der schö­nen Far­be Himbeer-Rot.

chalet-style-atlas_pouff_74x40_decohome-de

3. Einfach mal Stile mixen

Wer hat behaup­tet, dass skan­di­na­vi­sche Lini­en nicht auch zum Cha­let-Style pas­sen? Die Gerad­li­nig­keit bringt das tra­di­tio­nell belieb­te Alt­holz modern in Schwung. Archi­tekt Andrin Schwei­zer for­mu­liert es so: „Es geht ums Aus­ta­rie­ren von über­lie­fer­ten und neu­en Ele­men­ten.“ Für sein Pro­jekt in Davos kom­bi­nier­te er sach­li­che Möbel in wei­chen Far­ben und Ele­men­te wie Grif­fe aus Schwarz­stahl zum all­ge­gen­wär­ti­gen Holz. Grund­sätz­lich kön­ne es in einem Cha­let aber nie­mals zu viel von letz­te­rem geben – wich­tig sei es eben, Kon­tras­te zu set­zen. Was der Exper­te unbe­dingt ver­mei­den wür­de „ist die ganz klas­si­sche Num­mer mit rot-weiß karier­ten Stof­fen. Genau da wür­de es in Kitsch abrutschen.“

chalet-style-davos-andrin-schweizer_decohome-de

Moder­ner Cha­let-Style in Davos, foto­gra­fiert von Mar­kus Bertschi

Unse­re stoff­ver­lieb­te Idee zum Style: Moder­ne Karos aus der Kol­lek­ti­on von Créa­ti­on Baumann

chalet-style-creation-baumann-decohome.de

Noch nicht genug? Hier geht’s zur Cha­let-Home­sto­ry aus unse­rer Print-Aus­ga­be DECO HOME 5/16.

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Weitere Empfehlungen

Suche starten