Hans Bølling: Der auf dem Tisch tanzt

Eine gute Idee wird nie­mals alt. Für Brdr Krü­ger ent­warf der däni­sche Desi­gner und Archi­tekt Hans Bøl­ling einen Tisch, für den er eine vor lan­ger Zeit gefer­tig­te Skiz­ze aus der Schub­la­de zog und fröh­lich wei­ter tüf­tel­te. Sei­ne Lie­be zum Holz beglei­tet ihn schon ein Leben lang.

Als ich mei­ne Frau ken­nen­lern­te, habe ich ihr immer klei­ne Tier­fi­gu­ren geschnitzt,“ erin­nert sich Hans Bøl­ling lächelnd und die Zunei­gung für sie steht ihm ins Gesicht geschrie­ben. „Irgend­wann war ihr gan­zes Zim­mer voll damit und sie mein­te, ich sol­le einen Shop auf­ma­chen und sie ver­kau­fen.“ Der däni­sche Desi­gner und Archi­tekt, der vor dem Stu­di­um die Kunst­ge­wer­be­schu­le besucht hat­te, ist bei uns vor allem für drol­li­ge Holz­fi­gu­ren bekannt, allen vor­an eine Enten­mut­ter mit Kind.

Hans-Bolling-Ducklings-Brdr-Kruger-decohome.de

Mit Sinn für Humor

Als Archi­tekt ent­warf er vie­le öffent­li­che Gebäu­de und Wohn­häu­ser in Däne­mark. All die­sen offi­zi­el­len Ent­wurfs­zeich­nun­gen ist sein Sinn für Humor anzu­se­hen: Er signier­te sie nicht nur mit sei­ner Unter­schrift, son­dern auch der Zeich­nung eines klei­nen sit­zen­den Papa­gei­en. Auch die­ser wur­de in die­sem Jahr in höl­zer­ner Ver­si­on neu auf­ge­legt. Als Desi­gner ent­wi­ckel­te Hans Bøl­ling Möbel, Acces­soires und Figu­ri­nen, die sich nur im Mate­ri­al glei­chen – Holz.

Hans-Bolling-Parrots-Brdr-Kruger-decohome.de

Die gemein­sa­me Lie­be zum Holz ver­bin­det Hans Bøl­ling auch mit dem vor den Toren Kopen­ha­gens ansäs­si­gen Unter­neh­men Gebrdr Krü­ger. 1886 grün­de­ten die Brü­der Theo­dor und Fer­di­nand Krü­ger einen Holz­han­del, aus dem das heu­te in fünf­ter Gene­ra­ti­on fami­li­en­geführ­te Unter­neh­men her­vor­ge­gan­gen ist.

Der „Triiio Table“ von Hans Bølling

Neu­es­ter Genie­streich der Zusam­men­ar­beit ist der „Triiio Table“. Drei zwei­fach gewin­kel­te Holz­ele­men­te erge­ben zusam­men­ge­steckt den Tisch­fuß, auf dem eine run­de Glas­plat­te ruht. Die Idee zu die­ser Kon­struk­ti­on hat­te Hans Bøl­ling bereits vor 58 Jah­ren in einer Skiz­ze fest­ge­hal­ten. Als die Geschwis­ter Jule und Jonas, die Brdr Krü­ger heu­te füh­ren, ihre Möbel­kol­lek­ti­on erwei­tern woll­ten, fiel Hans die­ser Ent­wurf wie­der ein.

Sofort hol­te er ihn her­vor und tüf­tel­te wei­ter. „In mei­ner Werk­statt habe ich viel Kar­ton, den schnei­de ich zu und expe­ri­men­tie­re mit den For­men,“ erklärt Hans begeis­tert. „Was am Ende ein­fach aus­sieht, ist in der Kon­zep­ti­on näm­lich ziem­lich kom­pli­ziert.“ Grin­send fügt er hin­zu: „Schließ­lich woll­te ich, dass die Kon­struk­ti­on so sta­bil ist, dass man auf dem Tisch tan­zen könnte.“

TRIIIO2-side-table-oak-Hans-Bolling-Brdr-Kruger-decohome.de

Eigent­lich hat­te er einst eine Holz­plat­te vor­ge­se­hen, doch der skulp­tu­ra­le Fuß ver­lang­te nach mehr Auf­merk­sam­keit – daher die Glas­plat­te. Drei Ver­sio­nen hat er inzwi­schen von sei­nem „Triiio Table“ ent­wi­ckelt: Bei­stell-, Sofa- und ein Ess­tisch mit Platz für vier Per­so­nen. Nicht genug!, fin­det Hans Bøl­ling und tüf­telt bereits an einer grö­ße­ren Ver­si­on für sechs Per­so­nen. Schließ­lich geht er selbst mit 86 Jah­ren noch jeden Tag „zur Arbeit“. Sei­ne Werk­statt, in der er an sei­nen Ide­en feilt, befin­det sich gleich neben sei­nem Haus. Wir dür­fen gespannt sein, wel­che Ide­en dort noch in den Schub­la­den auf ihren Ein­satz warten!

Hans-Bolling-Werkstatt-Handwerk-decohome.de

www.brdr-kruger.com

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Weitere Empfehlungen

Suche starten