11 Ideen für die ungewöhnliche Wandgestaltung

Wir haben uns hier­zu­lan­de ja nun end­lich an far­bi­ge Wän­de und gemus­ter­te Tape­ten gewöhnt. Elf Ide­en und Bei­spie­le, wie Sie mit ori­gi­nel­ler Wand­ge­stal­tung ein gemüt­li­ches und auch har­mo­ni­sches Gesamt­kon­zept gestalten.

Wandgestaltung mit mehreren Farben

Die ein­fachs­te und den­noch effekt­volls­te Vari­an­te ist eine Kom­po­si­ti­on mit ver­schie­de­nen Farb­flä­chen, wie das in Litt­le Gree­ne Far­ben gestal­te­te Ess­zim­mer auf unse­rem Titel­bild oben zeigt oder das rosa­ro­te Schlaf­zim­mer in Dulux-Far­ben unten. Wich­tig ist dabei natür­lich vor allem, dass die Töne zuein­an­der pas­sen. Bei der Aus­wahl also am bes­ten dar­auf ach­ten, dass die­se eine ähn­li­che Sät­ti­gung auf­wei­sen – also ähn­lich abge­tönt sind und damit die glei­che mat­te oder auch leuch­ten­de Strahl­kraft besit­zen. So stiehlt kei­ne Far­be der ande­ren die Show.

Wandgestaltung-Farbe-decohome.de-Dulux_CF16_Herkunft_und_Zukunft_11

Die­se Regel gilt auch, wenn die Gestal­tung etwas auf­wen­di­ger aus­fällt, wie im Ess­zim­mer unten (gestri­chen mit Far­row & Ball Far­ben). Hier haben die Ein­rich­ter sich an den bestehen­den Lini­en im Raum ori­en­tiert: Tisch­hö­he und Tür­rah­men. Um es nicht zu streng zu gestal­ten, ragt ein Wand­tel­ler über die ocker­far­be­ne Linie. Klei­ne Brü­che wie die­ser hel­fen das Gesamt­kon­zept span­nend zu halten.

Wandgestaltung-Farbe-Esszimmer-decohome.de-Little Greene 2017 New Colourcard 33

Tapete und Farbe mischen

Wer dage­gen eine Mus­ter­ta­pe­te mit ins Spiel brin­gen will, soll­te die Wand­far­be einem Ton im Mus­ter anpas­sen. Ein wun­der­ba­rer Weg, dass die Tape­te nicht wie ein voll­flä­chi­ger Aus­rei­ßer und Bli­cke-Zie­her im wei­ßen Raum wirkt, son­dern zum har­mo­ni­schen Gan­zen bei­trägt. Sehr har­mo­nisch ist die Hom­mage an Grün unten (Tape­te aus der Kol­lek­ti­on „San­ka­ra“ von Casa­mance). Das Prin­zip funk­tio­niert aber auch mit mehr­far­bi­gen und muti­gen Mustern.

Wandgestaltung-Tapete-decohome.de-CASAMANCE_SANKARA4

Und es funk­tio­niert sogar mit zwei ver­schie­de­nen Tape­ten, wie im Bei­spiel unten mit Des­sin „Horn­beam“ von Far­row & Ball. Das glei­che Mus­ter wur­de in zwei ver­schie­de­nen Farb­stel­lun­gen an die Wand gebracht und durch eine Zier­leis­te getrennt. Auch hier gilt: Bei­den unter­liegt ein grau­er Fond und genau dadurch funk­tio­niert der Look.

Wandgestaltung-Tapete-decohome.de-farrowandball-Room in Hornbeam

Musterbordüre

In Groß­bri­tan­ni­en schon lan­ge Stan­dard, hier­zu­lan­de noch High­light: Eine brei­te Mus­ter­bor­dü­re – ger­ne mit humo­ris­ti­schem Motiv wie der Hun­de­pa­ra­de des jun­gen bel­gi­schen Labels Tenue de Vil­le – trennt den Raum in Oben und Unten. Und eig­net sich daher vor allem für hohe Räume.

Wandgestaltung-Tapete-decohome.de-Tenue de Ville_Canis-Royal

Struktur schaffen

Müss­te man die Trends der ver­gan­ge­nen Jah­re auf einen Über­trend her­un­ter­bre­chen, lie­ße es sich so zusam­men­fas­sen: Bit­te anfas­sen! Ange­neh­me Hap­tik durch auf­fäl­li­ge Struk­tu­ren scheint ein Bedürf­nis zu sein, dass im durch­di­gi­tal­sier­ten All­tag immer wich­ti­ger wird. So inter­pre­tie­ren zumin­dest vie­le Exper­ten das Phä­no­men. Für die Wand­ge­stal­tung fin­den wir beson­ders die wei­chen Vari­an­ten schick, wie unten eine leder­ne Ver­klei­dung von Stu­dio­art (über Sah­co). Durch den wat­tig-gemüt­li­chen Effekt vor allem im Schlaf­zim­mer eine gute Idee.

Wandgestaltung-Tapete-decohome.de-Studioart Ginko City nuvola

Gestaltungsrezept für die Küche

Sie ist einer die­ser Räu­me, die Wand-tech­nisch noch am häu­figs­ten ver­nach­läs­sigt wer­den. Dabei kann eine schö­ne Tape­te oder Far­be auch hier den ent­schei­den­den Bei­trag zur Gemüt­lich­keit leis­ten. Die wei­ße Küche wur­de mit Sand­berg-Tape­te „Juni­flora“ fröh­lich auf­ge­hübscht. Auch hier wie­der der gestal­te­ri­sche Clou: Der Fond unter dem Mus­ter ist so hell wie die Schränke.

Wandgestaltung-Tapete-decohome.de-Sandberg_Juniflora_417-19_interior

Ziem­lich mutig, aber ele­gant kann eine kom­plett mono­chro­me Zusam­men­stel­lung sein – wie im Bild von Mon­ta­na unten. Vor die­ser farb­har­mo­ni­schen Büh­ne las­sen sich Blick­fän­ger wie das Pan­ton Wire Regal in coo­lem Gold (Limi­ted Edi­ti­on!) schön insze­nie­ren. Im Prin­zip ist es sogar essen­zi­ell, Blick­punk­te zu set­zen, sonst wird die Mono­chro­mie ganz schnell zur Mono­to­nie (die Wort­ähn­lich­keit kann doch kein Zufall sein?).

Wandgestaltung-Farbe-decohome.de-Montana_PantonWireGold_Kitchen_Low

Mit Far­be Berei­che definieren

Gera­de in moder­ner, offe­ner Archi­tek­tur ist es rat­sam den Wohn­raum mit gestal­te­ri­schen Tricks doch wie­der zu unter­tei­len. Sonst wird die Sache mit der Behag­lich­keit nicht leicht wer­den. Mit einem far­bi­gen Recht­eck wird unten der Home­of­fice-Bereich vom Wohn­be­reich abge­trennt (Idee und Far­ben: Dulux). Auch hier wie­der schön zu sehen, dass ver­schie­de­ne Far­ben vor allem durch eine ähn­li­che Sät­ti­gung funk­tio­nie­ren. Auch wich­tig: Das Grau um den Senf-Ton hat selbst einen leich­ten Gelb-Anteil und inte­griert es daher schön.

Wandgestaltung-Farbe-decohome.de-Dulux_CF17Wohnen_und_Arbeiten_verschmelzen7

Guess who’s back?

Die Foto­ta­pe­te erin­nert eini­ge viel­leicht noch an den Cha­os fröh­nen­den Hob­by­kel­ler in den Acht­zi­gern oder min­der pro­fes­sio­nel­le foto­rea­lis­ti­sche Male­rei beim Grie­chen der Pro­vinz­haupt­stadt. Doch rich­tig ein­ge­setzt kann sie eine unge­wöhn­li­che Wand­ge­stal­tung abge­ben, die einem gibt, was man ver­misst. Den Wald im Beton-Dschun­gel (im Bei­spiel unten von Pho­to­wall) oder den Strand für das Arbeits­tier mit wenig Frei­zeit? Eins ist klar: Das Motiv soll­te sorg­sam gewählt wer­den, wenn es nicht nach weni­gen Wochen Über­druss statt Freu­de erzeu­gen soll.

Wandgestaltung-Tapete-decohome.de-Photowall_JonnaJinton_TheSecretPlace_Photowall

Sie hät­ten ger­ne noch mehr Ide­en für eine unge­wöhn­li­che Wand­ge­stal­tung? Mehr dazu hier.

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailPrint
Weitere Empfehlungen

Suche starten